UTF-8 Fehler im Terminal

Wer z.B. seinen Kernel auf eine neuere Version updatet, bekommt dabei häufig die Fehlermeldung:

No support for locale: de_DE.utf8

Dies stellt eigentlich kein Problem dar. Ist aber nicht sehr schön. Mit folgenden Befehlen (alles in einer Zeile) kann das Problem gelöst werden.

sudo dpkg-reconfigure locales && 
sudo update-locale LANG=de_DE.UTF-8 && 
sudo locale-gen --purge --no-archive && 
sudo update-initramfs -u -k all

Damit wird das Sprach-System neu konfiguriert, und der Fehler taucht nicht mehr auf.

Veröffentlicht in Linux | Gekennzeichnet mit

Linux Mint 17.1 und Lenovo Thinkpad x250

Ich habe mir den Luxus gegönnt und mir ein Lenovo Thinkpad x250 gekauft, als OS habe ich mich für Linux Mint entschieden. Was sich auch einwandfrei installieren lässt (wie erwartet). Jedoch müssen dennoch ein paar kleinere Korrekturen vorgenommen werden, zumindest für meinen Geschmack um mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.

Hier die Liste der Punkte die mich gestört haben:

  • Touchpad bzw. Trackpointbuttons funktionieren nicht wie gewünscht.
  • Die Fn Tasten funktionieren nur zum Teil Out of the Box.
  • Es fehlt die Kameraabdeckung.
  • Fingerprint Senser wird nicht erkannt.

Um nun keine Extrawurst zu „basteln“ habe ich folgende Lösungen gewählt, da ich keinen eigenen Kernel einbinden wollte und so wenig wie möglich ins System eingreifen wollte.

Touchpad / TrackpointFn-TastenKameraFingerprint

Damit das Touchpad und der Trackpad wie gewünscht funktioniern müssen zwei Dateien angelegt werden.

Zuerst die Datei 
/etc/modprobe.d/psmouse.conf 
mit dem Inhalt 
options psmouse proto=imps
Danach die Datei /usr/share/X11/xorg.conf.d/90-evdev.conf
Section "InputClass"
 Identifier "Touchpad/TrackPoint"
 MatchProduct "PS/2 Synaptics TouchPad"
 MatchDriver "evdev"
 Option "EmulateWheel" "1"
 Option "EmulateWheelButton" "2"
 Option "Emulate3Buttons" "0"
 Option "XAxisMapping" "6 7"
 Option "YAxisMapping" "4 5"
EndSection 
anlegen.
Anschließend die Änderung mit sudo update-initramfs -u 
aktivieren.

Durch die Umstellung auf den evdev Treiber funktioniert nun das Touchpad und der Trackpoint zur selben Zeit. Jedoch muss zum scrollen die mittlere Taste gedrückt werden, was unter dem Synaptics Treiber nicht nötig war. Damit kann ich allerdings leben 😉

Die Funktionstasten für Lautstärke und Helligkeit funktionieren auf anhieb. Mit dem Rest sieht es erst einmal schlecht aus. Abhilfe schafft hier das Kernelmodul: thinkpad_acpi. Beim Versuch das Modul manuell zu laden, erscheint allerdings folgende Fehlermeldung.

modprobe thinkpad_acpi
ERROR:could not insert thinkpad_acpi:No such device

Problem hierbei ist scheinbar nur die Erkennung der Hardware. Erzwingt man das Laden des Moduls funktionieren alle Funktionstasten einwandfrei.

modprobe thinkpad_acpi force-load=1

Um das Modul beim Starten zu laden muss jetzt noch folgende Datei angelegt werden.

vi /etc/modprobe.d/thinkpad_acpi.conf 
options thinkpad_acpi force-load=1

Danach sind die Fn-Tasten voll funktionsfähig.

Da ich die Kamera nicht verwenden möchte habe ich diese im Bios deaktivert, es besteht aber noch die Möglichkeit die Linse einfach abzukleben, was optisch jedoch nicht der Hit ist.

Ich habe folgende Anleitung im Netz gefunden, jedoch ohne diese getestet zu haben. Ich kann also nicht sagen ob diese Anleitung auch wirklich funktioniert.

Fingerprint Sensor lauffähig bekommen für 
Lenovo Thinkpad x240/x250

Bitlänge eines RSA Private-Keys mit OpenSSL herausfinden

Manchmal ergeht es einem so, dass man sich nicht mehr erinnern kann wie lange sein SSH-Key ist und möchte dies gerne überprüfen.
Und so geht es:

openssl rsa -in <Name des Keyfiles> -text -noout

In der ersten Zeile der Ausgabe findet ihr nun die Bitlänge eures Keys.
Als hilfreich finde ich auch dieses OpenSSL Command-Line HOWTO.

Linux Mint 15 Auto-Raise mit Sloppy Focus

In Linux Mint 15 kann man unter den Einstellungen zwar den Sloppy Focus setzen, jedoch die Option Auto-Raise steht nicht mehr zur Verfügung. Man kann natürlich darüber streiten ob man das braucht, jedoch bin ich der Meinung, jeder soll seinen Desktop einrichten wie er will. Ich für meinen Teil habe mich an die Einstellung gewöhnt und möchte sie wieder haben.
Cinamon basiert ja auf Gnome3 und man kann mit gsettings die Optionen einstellen:

gsettings set org.gnome.desktop.wm.preferences focus-mode mouse
 gsettings set org.gnome.desktop.wm.preferences auto-raise true
 gsettings set org.gnome.desktop.wm.preferences auto-raise-delay 500

Mit der delay-Zeit kann man rumspielen bis einem die Einstellung gefällt.

Cisco ASA 55xx – VPN Tunnel Reset

Zuerst sollte man die vorhandenen VPN-Tunnel auf der Komandozeile ansehen.

show isakamp sa

Um nun alle VPN-Tunnel zu resetten, gibt man folgenden Befehl ein.

clear crypto isakmp sa

Sollte nur ein bestimmter VPN-Tunnel resettet werden, muss zuerst der zu resettende Peer ausgewählt werden, siehe show Befehl oben. Nun mit:

clear ipsec sa peer X.X.X.X  

den Reset durchführen. Danach kann die Uptime des Tunnels überprüft werden ob der Reconnect funktioniert hat.

show vpn-sessiondb detail l2l

hier ist die Duration Time der interessante Wert.